25.01.2016 |   Internationaler Deutscher PR-Preis 2015

DPRG zeichnet 23 Kommunikationsprojekte aus

Von 325 Einreichungen hatten es 59 in die Finalrunde geschafft. 23 davon dürfen sich jetzt mit dem Internationalen Deutschen PR-Preis der Deutschen Public Relations Gesellschaft (DPRG) schmücken. Die 42-köpige Jury aus PR- und Kommunikationsprofis unter Leitung des Kommunikationswissenschaftlers Ansgar Zerfaß von der Universität Leipzig hat folgende Bewerbungen für preiswürdig befunden:

Kommunikationsmanagement
1. Veränderungs-, Konflikt- und Krisenkommunikation
Titel: Begleitkommunikation zu einem konzernweiten Change-Programm in einem weltweit tätigen Technologiekonzern mit rund 39.000 Mitarbeitern und 250 Standorten
Einreicher: Voith GmbH, Abteilung Corporate Communications
Auftraggeber: Voith GmbH, Konzerngeschäftsführung

2. Reputation, Branding und Issues Management
Titel: #ExperienceBosch
Einreicher/Auftraggeber: Robert Bosch GmbH

3. Verantwortungskommunikation und CSR
Titel: Auf Ähre und Gewissen - Bayern muss gentechnikfrei bleiben
Einreicher: Serviceplan Public Relations
Auftraggeber: Ludwig Stocker Hofpfisterei

4. Internationale Kommunikation
Titel: SWISS - attentive eyes
Einreicher: achtung!
Auftraggeber: Swiss International Airlines

5. Integrierte strategische Kommunikation
Titel: #ExperienceBosch
Einreicher/Auftraggeber: Robert Bosch GmbH

6. Innovative und kreative PR
Titel: Folgt Felix
Einreicher: Weber Shandwick
Auftraggeber: Nestlé Purina Petcare FELIX

Meinungsmärkte
1. Presse- und Medienarbeit
Titel: THE 2 EURO T-SHIRT - A SOCIAL EXPERIMENT
Einreicher: Ketchum Pleon
Auftraggeber: Fashion Revolution

2. Interne Kommunikation
Titel: VIVAWEST & ICH. Mitarbeiter werden buchstäblich Teil ihres Unternehmens
Einreicher: Deekeling Arndt Advisors in Communications
Auftraggeber: VIVAWEST Wohnen

3. Employer Branding und Personalkommunikation
Titel: Erste Nacht der Ausbildung Hanau
Einreicher: Fink & Fuchs Public Relations
Auftraggeber: Heraeus Holding

4. Public Affairs und Gesellschaftspolitik
Titel: Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin! - IHK zu Leipzig kämpft gegen Änderungen beim Zahlungsfristengesetz
Einreicher/Auftraggeber: Industrie- und Handelskammer zu Leipzig

5. PR in Marketing und Vertrieb
Titel: 1 A Pharma - Einfach verstehen.
Einreicher: komm.passion
Auftraggeber: 1 A Pharma

Organisationstypen
1. KMU
Titel: Vom Teichtölpel zum Pumpenprofi
Einreicher: Stiehl/Over GmbH Agentur für Markenkommunikation
Auftraggeber: Jung Pumpen GmbH

2. Non-Profit-Organisationen Titel: Bewahrt Fehmarn! - die größte Bewegung der Inselgeschichte
Einreicher: achtung!
Auftraggeber: Initiative Bewahrt Fehmarn!

3. Verbände und öffentliche Institutionen
Titel: woistinga.de für die Initiative vermisste Kinder
Einreicher: fischerAppelt
Auftraggeber: Initiative Vermisste Kinder

4. Finanzen, Geld und Marktwirtschaft
Titel: "Aktion pro Aktie"
Einreicher: ergo Unternehmenskommunikation
Auftraggeber: comdirect bank, Consorsbank, DAB Bank, ING-DiBa

5. Technologie, Innovation und Forschung Titel: Bluetooth für weiße Zähne: Wie Oral-B zum Liebling der Tech-Szene wurde
Einreicher: MSL Germany
Auftraggeber: Procter & Gamble Germany

Instrumente
1. Inszenierung und Live-Kommunikation
Titel: SWISS - attentive eyes
Einreicher: achtung!
Auftraggeber: Swiss International Airlines

2. Online-Kommunikation und Social Media
Titel: Kometenlandung live: Der Philae-Lander (@Philae2014) twittert
Einreicher/Auftraggeber: Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

3. Corporate Media (Print, Web)
Titel: Quality of Life
Einreicher: heureka GmbH
Auftraggeber: Robert Bosch GmbH

4. Bewegtbild-Kommunikation (Web-Videos, Imagefilm)
Titel: Reveal-Video Mercedes-Benz F 015 "Luxury in Motion"
Einreicher: Oliver Schrott Kommunikation
Auftraggeber: Daimler AG

5. Mitarbeiterpublikationen und Intranet
Titel: Tim's base
Einreicher/Auftraggeber: Deutsche Telekom AG

JuniorAward
Titel: Jetzt ist Leben
Einreicher: Hochschule der Medien Stuttgart | Kai Jardner, Manuel Kern
Auftraggeber: Förderverein Hospiz Hamm e. V.

Titel: PR-Konzept für eine Aktionswoche des Fördervereins Hospiz Hamm e.V.
Einreicher: Campus Relations Universität Münster | Maren Epping, Clara Lamm, Maria Voskoboynikova
Auftraggeber: Förderverein Hospiz Hamm e. V.

Der neu eingeführte Thought Leadership Award ging an die Kuka AG und deren CEO Till Reuter (preport.de berichtete).

Die Jury des Internationalen Deutschen PR-Preises 2016 wird unter Leitung von Peter Szyszka, Kommunikationswissenschaftler an der Hochschule Hannover, stehen. Der Zerfaß-Nachfolger ist auch dessen Vorgänger und war in der Zwischenzeit Mitglied der Jury.

Diesen Beitrag


Bookmarken

Kommentare

Dennis am 25.01.2016 um 11:38
Gratulation!
Gibt es eine Möglichkeit, die Einreichungen einzusehen (Download)?


__________________________________________________________

Hallo Dennis,

wir werden einige Sieger- und Finalisten-Cases in den kommenden Ausgaben des PR Reports präsentieren. Los geht es bereits mit der Januar/Februar-Ausgabe.

Herzliche Grüße
Daniel Neuen
Chefredakteur
 

Diesen Beitrag kommentieren 

Spamschutz

Um zu verhindern, dass hier Roboter Formulare ausfüllen,
bitten wir Sie, die folgende Frage zu beantworten.

Die Beiträge werden von der Redaktion geprüft und innerhalb der nächsten 24 Stunden freigeschaltet.
Wir bitten um Ihr Verständnis.