23.02.2016 |   Bonn und Leverkusen unter einem Dach

Content Marketer treten unter Medienfabrik Rhein auf

Michael Schulz führt den rheinischen Verbund (Foto: Silke Jochum)
Michael Schulz führt den rheinischen Verbund (Foto: Silke Jochum)

Die Medienfabrik, seit Anfang des Jahres Teil des Hamburger Verlags Gruner + Jahr, hat ihren Standorten in Bonn und Leverkusen einen gemeinsamen Namen verpasst. Sie nennen sich jetzt Medienfabrik Rhein. Gleichzeitig gründet der Content Marketing-Dienstleister dort eine eigene Business-Unit "Health".

Die Verantwortung für den Bereich Healthcare übernimmt Dirk Poschenrieder. Er soll von Leverkusen aus das Geschäft vorantreiben. Bevor er zur Medienfabrik kam, war er unter anderem als Director Strategy bei Razorfish Healthware (Publicis Groupe) und als Digital Marketing Manager bei Janssen, Pharmaceutical Companies of Johnson & Johnson, tätig gewesen.

Insgesamt gliedert sich die Medienfabrik Rhein in drei Bereiche: Alexander Wloka verantwortet Corporate Publishing und koordiniert sämtliche redaktionellen Inhalte für Print und Online sowie die Weiterentwicklung der Objekte. Dabei bildet Corporate Publishing ein gemeinsames Kompetenzcenter mit dem Bereich Projects & Campaigns, geleitet von Markus Mühlhaus. Der dritte Bereich Foto & Film entwickelt Bildideen und Fotokonzepte, steuert Online- und Printpublikationen bildredaktionell und übernimmt das komplette Handling für Fotoshootings im Kundenauftrag. Außerdem produziert das Team von Frank-Michael Herzog Film-Content für alle Anwendungen inklusive Postproduktion, Schnitt und Video-Asset-Management.

Chef der Medienfabrik Rhein, die Kunden wie Bayer, Deutsche Post DHL, Zurich und Vonovia betreut, ist Michael Schulz, bisher verantwortlich für das Bonner Büro.

Diesen Beitrag


Bookmarken

Diesen Beitrag kommentieren 

Spamschutz

Um zu verhindern, dass hier Roboter Formulare ausfüllen,
bitten wir Sie, die folgende Frage zu beantworten.

Die Beiträge werden von der Redaktion geprüft und innerhalb der nächsten 24 Stunden freigeschaltet.
Wir bitten um Ihr Verständnis.