20.11.2012 |   Online-Nutzungs-Studie der AGOF

Männer wollen Sport, Frauen Lifestyle

Die AGOF analysierte Themen- und Nutzungsschwerpunkte.
Die AGOF analysierte Themen- und Nutzungsschwerpunkte.

Emails sind die wichtigste Internetanwendung. Darüber sind sich Männer und Frauen einig. In anderen Online-Nutzungsbereichen werden alte Klischees bestätigt: Männer wollen im Netz Sport, Frauen Lifestyle sehen. Das geht aus der Studie "internet facts 2012-09" der Arbeitsgemeinschaft Online Forschung (AGOF) hervor.

Email und Nachrichten als gemeinsamer Nenner

Die Mehrheit der Befragten (86%) sieht das Versenden und Empfangen privater Emails als die wichtigste Anwendung des Internets, gefolgt von der Recherche in Suchmaschinen und Web-Katalogen (83%). Dicht auf den Fersen befindet sich die Information zu Wetter und Welt-Nachrichten (71 bzw. 69%).  Auf Platz 5 folgt Online-Shop­ping, das zwei von drei Usern nutzen.

Geschlechter bevorzugen unterschiedliche Themen

Männliche Online-User sind hoch interessiert an Sport- und Testergebnissen (77 bzw. 69 Prozent). Danach folgen Nachrichten (Weltgeschehen oder regional, 50 Prozent) sowie Blogs und der Bereich "Flirten und Kontakte".

Frauen sind anders im Netz unterwegs. Zwei Drittel der Frauen interessieren sich für Lifestyle-Themen wie VIP-News oder Horoskope. Sechs von zehn Frauen konsultieren im Netz regelmäßig die Themenkomplexe "Familie und Kinder" sowie "Essen, Trinken und Genießen". Jede Zweite nimmt außerdem Jobbörsen in Anspruch.

Die Markt-Media-Studie internet facts 2012-09 für den Monat September 2012 weist die Reichweiten- und Strukturdaten für 693 Online-Werbeträger und 3.348 Belegungseinheiten sowie Kern­daten zur Internetnutzung, Zielgruppen und E-Commerce aus.

Diesen Beitrag


Bookmarken

Diesen Beitrag kommentieren 

Spamschutz

Um zu verhindern, dass hier Roboter Formulare ausfüllen,
bitten wir Sie, die folgende Frage zu beantworten.

Kleine Hilfe:

Die Beiträge werden von der Redaktion geprüft und innerhalb der nächsten 24 Stunden freigeschaltet.
Wir bitten um Ihr Verständnis.

Schlagwörter in dieser News