13.12.2012 |   Etats, Etats

Oesterreichs Energie +++ BMWi +++ Lenovo +++

Grayling wird die integrierte Informationsoffensive von Oesterreichs Energie weiterentwickeln.
Grayling wird die integrierte Informationsoffensive von Oesterreichs Energie weiterentwickeln.

Grayling hat sich erneut den PR-Etat von Oesterreichs Energie gesichert. Die PR-Agentur wurde mit der Planung und Umsetzung der Stakeholder-Kommunikation für die Interessenvertretung der österreichischen Energiewirtschaft beauftragt.

Die Informationsoffensivee "Ja zum Netzausbau" des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) wird von ergo entwickelt und betreut. Mit Spots und Anzeigenlinien sowie über Facebook und Google+ werben die Partner nun für die Akzeptanz des Ausbaus und der Modernisierung der Stromnetze.

Der chinesische PC-Hersteller Lenovo hat seinen Social-Media-Etat an We are Social vergeben. Die Social-Media-Agentur berät das interne Social-Media-Team des PC-Herstellers, um langfristige Kampagnen für alle Social-Media-Kanäle zu entwickeln. Die Maßnahmen sollen Lenovos Marketing-Strategien und Above-the-line-Werbekampagnen aufgreifen sowie PR- und Vertriebsmaßnahmen einbinden.

Die Outdoor- und Skibekleidungsmarke Schöffel hat ihren Etat an die 360 brand connection vergeben. Der Etat umfasst klassische PR-Aufgaben sowie Social Media-Maßnahmen.

Fleishman-Hillard Deutschland unterstützt den Technologieanbieter NCR ab sofort in der Öffentlichkeitsarbeit in Deutschland.  Ziel der Zusammenarbeit ist die Stärkung der Marke und eine verbesserte Wahrnehmung des Unternehmens über die Ansprache und Erschließung neuer Mediensegmente.

Die Stuttgarter PR-Unit der Convensis Group zeichnet verantwortlich für die Produkt- und Unternehmenskommunikation der Schmuck- und Uhrenmarke Ernstes Design. Hier liegt der Fokus auf den Bereichen PR, Texterstellung, Consulting, Marketing und Advertising.

Hoffmann und Campe Corporate Publishing ist neuer Dienstleister für das Kundenmagazin "Motion" der Körber Schleifring AG. Für die Anfang Dezember erschienene erste Ausgabe wurden sowohl das Erscheinungsbild als auch das redaktionelle Konzept vollständig überarbeitet.

Wier PR hat sich drei Neukunden gesichert: Novares Immobilien aus Wels, Trachten Gössl aus Linz und der Firma IPOR Poolbau aus Eferding. Für Novares Immobilien wird die PR für neue Wohnbau- und Gewerbeprojekte durchgeführt, für das Unternehmen Trachten Gössl werden Events wie das Dirndlspringen vermarktet und für IPOR neue Pooltechnologien in der Öffentlichkeit präsentiert.

Flowcube Communications sicherte sich den PR-Etat für die Unternehmen Bernie's und Whitebag.ch. In beiden Fällen übernimmt die Agentur die Geschäftsleitung, die Corporate Communications sowie Produkt-PR.

häberlein & maurer übernimmt die Objekt, Corporate- und Messe-PR für den Möbel- und Baubeschlaghersteller Häfele.

Stromberger PR zeichnet ab sofort verantwortlich für die PR-Arbeit des Fünf-Sterne-Hotels Palais Hansen Kempinski. Das Hotel soll am 1. März 2013 in Wien eröffnen.

Styria Multimedia Corporate, die Corporate Publishing-Tochter von Styria Multi Media in Wien, hat das Integrationsmagazin "Zusammen: Österreich" im Auftrag des Österreichischen Integrationsfonds (ÖIF) produziert. Das Magazin richtet sich an Menschen in den Bereichen Bildung, Wissenschaft, Politik und Gesellschaft.

Die Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung hat die Kommunikation der Landesinitiative "Projekt Zukunft" an die Agentur We Do vergeben. Aufgabe der Agentur ist es, die Öffentlichkeits- und Netzwerkarbeit auszubauen. Dies umfasst neben der begleitenden Presse- und Medienarbeit vor allem die Weiterentwicklung und Optimierung von Maßnahmen zur Online-Kommunikation. Zu den Aufgaben gehört ebenso die Betreuung der Publikationen.

Diesen Beitrag


Bookmarken

Diesen Beitrag kommentieren 

Spamschutz

Um zu verhindern, dass hier Roboter Formulare ausfüllen,
bitten wir Sie, die folgende Frage zu beantworten.

Kleine Hilfe:

Die Beiträge werden von der Redaktion geprüft und innerhalb der nächsten 24 Stunden freigeschaltet.
Wir bitten um Ihr Verständnis.