04.03.2013 |   Deutsche Bank

De Luca spricht mit den Berliner Polit-Journalisten

Claudio De Luca
Claudio De Luca

Die Deutsche Bank hat Claudio De Luca (Foto), 40, als Pressesprecher für das Berliner Büro angeheuert. Er hat seinen Posten bereits angetreten.

De Luca kommt von den kürzlich abgewickelten G+J Wirtschaftsmedien. Er arbeitete dort seit 2009 als politischer Korrespondent in Berlin vor allem für "Capital", für das er bereits seit vielen Jahren schrieb, und die mittlerweile eingestellte "Financial Times Deutschland". Von 2006 bis 2009 war De Luca Korrespondent in Brüssel, baute das örtliche "Capital"-Büro auf.

In Berlin soll De Luca insbesondere seine Drähte zu den politischen Journalisten bemühen. Er wird sich mit der Public-Affairs-Sparte der Deutschen Bank abstimmen, die in der Hauptstadt seit kurzem von Ansgar Tietmeyer geführt wird.

Diesen Beitrag


Bookmarken

Diesen Beitrag kommentieren 

Spamschutz

Um zu verhindern, dass hier Roboter Formulare ausfüllen,
bitten wir Sie, die folgende Frage zu beantworten.

Kleine Hilfe:

Die Beiträge werden von der Redaktion geprüft und innerhalb der nächsten 24 Stunden freigeschaltet.
Wir bitten um Ihr Verständnis.

Schlagwörter in dieser News