12.11.2012 |   Cloud-Working-Anbieter aus Berlin

Christoph Burbes heuert bei twago an

Christoph Burbes
Christoph Burbes

Der kürzlich beim Werbenetzwerk madvertise ausgeschiedene Christoph Burbes (Foto) hat beim Berliner Startup twago als PR-Chef angefangen. Das Unternehmen organisiert einen neuen Trend in der Arbeitswelt - Cloud-Working.

Arbeiten in der Wolke: Über den Jobvermittler twago finden - so das Geschäftsmodell - Auftraggeber für ihre Aufträge und Projekte virtuelle und temporäre Teams, deren Mitglieder, Selbstständige und Agenturen, in allen Ecken der Welt sitzen können. Das Berliner Startup ist nach eigenen Angaben Marktführer in Europa und bringt seinen Service derzeit nach Frankreich.

"Wir wollen in 2013 unsere Nr. 1 Marktposition in Europa weiter festigen und zudem neue Märkte launchen. Dafür setzen wir auch auf die Professionalisierung unserer Kommunikation", sagt Gunnar Berning, CEO von twago.

Burbes war gut ein Jahr PR-Chef bei madvertise, arbeitete zuvor in der Münchner TV-Szene. Von 2005 bis 2011 war Burbes für den kleinen Fernsehsender Das Vierte tätig, zuletzt als Kommunikationschef. Davor war er bei Sport1 (ehemals DSF) für die Fußball-PR zuständig.

Bei madvertise kümmert sich seit wenigen Wochen Alexandra Deutsch um die PR.

Diesen Beitrag


Bookmarken

Diesen Beitrag kommentieren 

Spamschutz

Um zu verhindern, dass hier Roboter Formulare ausfüllen,
bitten wir Sie, die folgende Frage zu beantworten.

Die Beiträge werden von der Redaktion geprüft und innerhalb der nächsten 24 Stunden freigeschaltet.
Wir bitten um Ihr Verständnis.