18.11.2012 |   Stockheim Media steigt ein

Axel Haubrok verkauft seine Investor-Relations-Agentur

Axel Haubrok verkauft (Foto: haubrok.de).
Axel Haubrok verkauft (Foto: haubrok.de).

Die Finanz- und Kapitalmarktberatung Stockheim Media übernimmt alle Anteile an der Münchner Agentur Haubrok Investor Relations, mit der Gründer Axel Haubrok (Foto), früher Journalist und Finanzanalyst, heute Kunstsammler, einst in Düsseldorf an den Start ging. Die Münchner schließen sich Stockheim als deren viertes Büro an.

Das neue München-Office von Stockheim Media wird auch in Zukunft von Ursula Querette geführt, die schon für Haubrok als Geschäftsführerin arbeitete. Querette war auf Banken- und Unternehmensseite angestellt, bevor sie 2010 zu Haubrok wechselte. Ergänzt wird ihr Team in München von zwei Leuten, die von der Life-Sciences-Sparte - dem Arm für Gesundheitskommunikation - der College Group wechseln, zu der Stockheim gehört.

"Mit der Übernahme von Haubrok Investor Relations und der Präsenz in München setzen wir einen wichtigen Wachstumsschritt in die Tat um. Die Übernahme weiterer Standorte in Kontinental-Europa durch die College Group ist zudem in der konkreten Planung", sagt Ulrich Stockheim, Gründer von Stockheim Media, mittlerweile Managing Partner bei der College Group mit Verantwortung für diese Region.

Haubrok IR begleitete nach eigenen Angaben seit Gründung im Jahr 1990 rund 50 Börsengänge, darunter die IPOs von Beate Uhse, von Brainpool TV und der Viva Media AG, auch Gerry Weber steht auf der Referenzliste.

Eine Schwestergesellschaft von Haubrok unter dem Namen Haubrok Corporate Events macht ihr Geschäft mit der Organisation von Jahreshauptversammlungen von Aktiengesellschaften. Für deren Kunden bleibe alles beim Alten, so Axel Haubrok. "Wir können uns künftig sogar noch stärker auf deren kompetente Beratung konzentrieren."

Stockheim Media unterhält damit nun Büros in Köln, Frankfurt, München und New York und gehört seit 2011 der College Group an.

Diesen Beitrag


Bookmarken

Diesen Beitrag kommentieren 

Spamschutz

Um zu verhindern, dass hier Roboter Formulare ausfüllen,
bitten wir Sie, die folgende Frage zu beantworten.

Die Beiträge werden von der Redaktion geprüft und innerhalb der nächsten 24 Stunden freigeschaltet.
Wir bitten um Ihr Verständnis.