04.12.2012 |   Initiative mehrerer Großkonzerne

Deutsches Institut für Compliance gegründet

Vorstandsmitglied des Deutschen Instituts für Compliance: Manuela Mackert, Manuela Mackert, Leiterin des Zentralbereichs Compliance der Deutschen Telekom
Vorstandsmitglied des Deutschen Instituts für Compliance: Manuela Mackert, Manuela Mackert, Leiterin des Zentralbereichs Compliance der Deutschen Telekom

In Berlin wurde Ende November das Deutsche Institut für Compliance (DICO) gegründet. Die Mitglieder wollen Standards für Compliance und Qualifizierungen setzen und das Berufsbild des Compliance-Officers weiterentwickeln. Dahinter stehen einige Großunternehmen...

Wie "Juve.de" berichtet, zählt eine Reihe namhafter Unternehmen zu den Gründungsmitgliedern des Vereins, etwa der Allianz-Konzern, Axel Springer, die Deutsche Telekom, EnBW, KPMG, MAN, Metro, Merck, RWE sowie Siemens. Im Vorstand: Manuela Mackert (Foto), Compliance-Leiterin der Deutschen Telekom sowie Klaus Moosmayer, Chief Counsel Compliance bei Siemens und Rainer Markfort, Partner bei Mayer Brown.

Als Mitglieder sind Einzelpersonen und Unternehmen willkommen. Auch den Mittelstand möchte das Institut ansprechen.

Erst Anfang November hatten sich in Frankfurt mehrere Compliance Officer und Anwälte zum Bundesverband Deutscher Compliance Officer (BDCO) zusammengeschlossen. Daneben gibt es noch die Compliance-Gruppe des Bundesverbands der Unternehmensjuristen (BUJ).

Diesen Beitrag


Bookmarken

Diesen Beitrag kommentieren 

Spamschutz

Um zu verhindern, dass hier Roboter Formulare ausfüllen,
bitten wir Sie, die folgende Frage zu beantworten.

Die Beiträge werden von der Redaktion geprüft und innerhalb der nächsten 24 Stunden freigeschaltet.
Wir bitten um Ihr Verständnis.

Schlagwörter in dieser News