10.05.2013 |   Drei Fragen an...

Adib Sisani von der Targobank in Düsseldorf

Adib Sisani
Adib Sisani

Insgesamt 30 engagierte Nachwuchskräfte unter 30 Jahren stehen im Fokus der neuen PR Report-Initiative #30u30. Am 16. Mai mündet sie in den Nachwuchspreis der PR Report Awards 2013. Bis dahin veröffentlichen wir in loser Folge Kurzinterviews mit den ausgewählten Nachwuchstalenten. Dieses Mal: Adib Sisani, Pressesprecher der Targobank in Düsseldorf.

PR ist für viele ein Traumberuf. Was muss man tun, um seine Karriere in dieser Branche voranzutreiben?

Adib Sisani: Aus meiner Sicht braucht es einen Dreiklang. Erstens: Leidenschaft zeigen. Man kommuniziert am besten, wenn man von den Inhalten überzeugt ist und für diese brennt. Zweitens: Immer weiterentwickeln. Die Kommunikationsbranche bestraft diejenigen, die sich auf ihren Status Quo beschränken. Drittens: Netzwerken. Dankenswerterweise ist die PR-Branche von Natur aus kommunikativ, das sollte man nutzen.

Was macht für Sie einen Arbeitgeber oder eine Position attraktiv, und welche Rolle spielt dabei das Gehalt?

Sisani: Die attraktivsten Positionen sind solche, bei denen man sich mit den Inhalten, den Werten und den Zielen des Arbeitgebers identifizieren kann. In Unternehmen spielt die Stellung der Kommunikatoren eine wichtige Rolle: Man muss bei den Entscheidungsträgern gehört werden. Das Gehalt spiegelt diese Stellung wider und ist immer auch Ausdruck von Wertschätzung - eine Aussage ohne Anspruch auf Originalität.

Welche Ziele verfolgen Sie, wo wollen Sie in zehn Jahren beruflich stehen?

Sisani: PR ist ein sehr schnelllebiges Geschäft. Zehn Jahre in die Zukunft zu planen scheint mir da vermessen, gar unrealistisch in Hinblick auf die gegenwärtigen Entwicklungen in den neuen Medien. Aber natürlich ist es wichtig, sich Meilensteine zu setzen und diese anzustreben. Eine erfolgsgekrönte Veränderungskommunikation bei der Targobank sowie die Übernahme von mehr Verantwortung sind für mich mittelfristige Meilensteine. Außerdem werden die weiteren Entwicklungen der sozialen Medien sowie des Kommunikationscontrollings sicherlich Meilensteine der PR-Branche darstellen. Hier sollte man als Kommunikator am Ball bleiben, um auch in zehn Jahren beruflich auf der Höhe zu sein.

Diesen Beitrag


Bookmarken

Diesen Beitrag kommentieren 

Spamschutz

Um zu verhindern, dass hier Roboter Formulare ausfüllen,
bitten wir Sie, die folgende Frage zu beantworten.

Kleine Hilfe:

Die Beiträge werden von der Redaktion geprüft und innerhalb der nächsten 24 Stunden freigeschaltet.
Wir bitten um Ihr Verständnis.