25.07.2013 |   Schwarzwälder Mittelstand

Carsten Tessmer verlässt Hansgrohe

Hansgrohe-PR-Chef Tessmer (links) und sein Nachfolger Schumacher
Hansgrohe-PR-Chef Tessmer (links) und sein Nachfolger Schumacher

Nach neuen Jahren verlässt PR-Chef und Pressesprecher Carsten Tessmer (Foto links), 50, den Brausehersteller Hansgrohe, Sitz in Schiltach im Schwarzwald. Er gehe auf eigenen Wunsch, heißt es.

Tessmer will in Hamburg eine Kommunikationsberatung eröffnen. "Dass Hansgrohe in der Öffentlichkeit inzwischen als eines der Vorzeigeunternehmen des deutschen Mittelstands" dastehe, verdanke er einem guten Teil der Arbeit Tessmers, so Vize-Vorstandschef Richard Grohe.

Seit 2009 war Tessmer auch für digitale Medien bei Hansgrohe verantwortlich. Frühere Stationen waren insbesondere solche in der Wissenschaft und als PR-Chef bei Zumtobel Licht.

Seine Nachfolge bei Hansgrphe tritt zum 1. August Ulrich Schumacher, 34, an, der von Alfred Kärcher wechselt, Anbieter der bekannten Hochdruckreiniger und in der Nachbarschaft ansässig. Schumacher war dort stellvertretender Pressechef, hat zuvor in Agenturen - wie Sympra in Stuttgart - gearbeitet sowie in der Pressestelle des baden-württembergischen Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst.

Diesen Beitrag


Bookmarken

Diesen Beitrag kommentieren 

Spamschutz

Um zu verhindern, dass hier Roboter Formulare ausfüllen,
bitten wir Sie, die folgende Frage zu beantworten.

Kleine Hilfe:

Die Beiträge werden von der Redaktion geprüft und innerhalb der nächsten 24 Stunden freigeschaltet.
Wir bitten um Ihr Verständnis.