Nur Journalisten verdienen weniger als PR-Einsteiger

32.676 Euro brutto bekommen Absolventen mit Masterabschluss, wenn sie ins Berufsfeld PR und Unternehmenskommunikation einsteigen. Mit einem Bachelor sind es 31.686 Euro. Zum Vergleich: 42.000 Euro brutto verdient ein Absolvent im Schnitt pro Jahr in Deutschland.

So liegen die PR-Jobstarter auch innerhalb der Kommunikationsbranche...

Entmachte deinen inneren Kritiker!

Unser innerer Wertewächter, aka unser Ego, bestimmt unsere Sicht der Welt - je nachdem, wie wir geprägt sind. Wir nehmen etwas wahr - und manchmal zu schnell auch für wahr.

Stoppe dein Kopfkarussell, bevor es dich zur Reaktion (ver-)führt!
27.11.2014   |   Fleishman-Ex

Robert Belle soll H+K-Büro in München aufmachen

Die Agentur Hill + Knowlton öffnet die Tür für Robert Belle (Foto), der vor wenigen Monaten beim Wettbewerber Fleishman-Hillard ausgeschieden war.

Belle soll absehbar ein neues Büro in München aufmachen...

Mammitzsch spricht für Lexus und Toyotas Motorsport

Toyota Deutschland-Kommunikationschef Thomas Schalberger, seit 1. November im Job, hat sein Team zusammengestellt. Neu an Bord ist Marieluise Mammitzsch (Foto), 32. Die Deutsch-Japanerin ist verantwortlich für die Produktkommunikation der Marke Lexus und den Bereich Motorsport.

Was sich noch ändert, was bleibt...
26.11.2014   |   Urteil des Bundesfinanzhofs

Politikberater muss Gewerbesteuer zahlen

Ist ein Politikberater Freiberufler oder Gewerbetreibender? Mit dieser Frage hat sich der Bundesfinanzhof (BFH) beschäftigt. Die Richter lehnten die Revision eines Urteils aus dem Jahr 2011 ab.

Es bleibt dabei...
26.11.2014   |   Politikaward 2014

Scholz & Friends holt Preis für „Superpenner“ ab

Zum zwölften Mal hat das Magazin "Politik & Kommunikation" seine Politikawards in Berlin verliehen. Während der Gala im Tipi am Kanzleramt wurden Trophäen in fünf Kategorien überreicht. Eine ging an den Mob e. V. und Scholz & Friends.

Deren Idee...

Pressestellen schieben Social-Media-Frust

Pressestellen haben hohe Erwartungen an soziale Netzwerke, werden dabei aber oft enttäuscht. Wichtigster Grund: die schwache Interaktion mit den eigenen Fans und Followern. Das geht aus einer Befragung der dpa-Tochter news aktuell und Faktenkontor hervor.

Nervige Trolle sind dabei noch das kleinste Problem...

"Seriöse Politikberater scheuen kein Register"

Interessenvertretung ist legitim, transparent sollte sie aber auch sein. Die Forderungen nach einem verpflichtenden Lobbyregister werden deshalb seit Jahren immer lauter.

Der "Tagesspiegel" hat sich zu dem Thema auch unter Kommunikationsfachleuten umgehört...

Gütersloher haben jetzt drei Submarken

Gute Zukunftsaussichten bescheinigt das Forum Corporate Publishing in seinem jüngsten "Barometer" dem Markt für Unternehmenspublikationen und Content Marketing. Die Akteure richten sich darauf ein, wie etwa die Fusion von KircherBurkhardt und BurdaCreative zur Agentur C3 zeigt. Auch die nach eigenen Angaben zweistellig wachsende

Medienfabrik Gütersloh baut um...

In der Scheinkommunikation eingerichtet

Viele PR-Schaffende lügen sich täglich die Taschen voll und schaffen mit falschen Reichweitenzahlen sie eine Daseinsberechtigung für sich und ihre lieb gewonnenen Instrumente. Darüber hinaus sind sie es gerade bei langweiligen Mittelständlern Leid, zu kommunizieren. Weil es wirklich nix zu sagen gibt.

Zeit für die Wahrheit...
  • Seite:
    1. 1
    2. 2
    3. 3
    4. 4
    5. ...
  • Weiter