05.10.2015 |   Bewegtbild-Studie von Movingimage

Auch Interne Kommunikation nutzt vermehrt Videos

Deutliche Branchenunterschiede bei der Videonutzung. Quelle: Movingimage
Deutliche Branchenunterschiede bei der Videonutzung. Quelle: Movingimage

Unternehmen setzen Bewegtbilder verstärkt zur Kommunikation mit den Mitarbeitern ein. 30 Prozent aller Videos werden mittlerweile für das Intranet produziert und dort abgespielt. Hier nehmen Finanz- und Versicherungsunternehmen eine Vorreiterrolle ein. 26 Prozent aller Intranet-Videos entfallen auf diese Branche. Das geht aus einer aktuellen Studie des Videotechnologieanbieters Movingimage hervor.

Im Rahmen der Untersuchung wurde der Videotraffic von 157 namhaften Unternehmen ausgewertet. Demanch hat sich binnen weniger Jahre die Datenmenge pro Monat im Bereich Bewegtbild bei Unternehmen verachtfacht. Die größten Videonutzer unter den Konzernen sitzen in Hessen und vereinen insgesamt 110.000 Videominuten auf sich. Es folgen Nordrhein-Westfalen (102.000) und Bayern (68.000).

Auch die Vielfalt der Einsatzmöglichkeiten ist rasant angestiegen. Waren es noch vor wenigen Jahren fast ausschließlich Image- und Werbefilme, die auf der eigenen Homepage gelaufen sind, entdecken die Firmen immer neue Anwendungsmöglichkeiten, darunter Schulungsvideos, Webinare, Livestreams und Eventaufzeichnungen. Hauptanwendungsfeld ist weiterhin das Marketing, das 69 Prozent des gesamten Video-Contents auf sich vereint. Dienstleister sind mit 29 Prozent die Branche mit der größten Videonutzung.

Weitere Informationen, Zahlen und Fakten aus der Studie gibt es auf movingimage24.com.

Diesen Beitrag


Bookmarken

Diesen Beitrag kommentieren 

Spamschutz

Um zu verhindern, dass hier Roboter Formulare ausfüllen,
bitten wir Sie, die folgende Frage zu beantworten.

Die Beiträge werden von der Redaktion geprüft und innerhalb der nächsten 24 Stunden freigeschaltet.
Wir bitten um Ihr Verständnis.