27.01.2016 |   Krisenmanagerin der Lufthansa geht in die Energiebranche

Schädler wird PR- und Politikchefin bei EON, Bartels übernimmt Lufthansa-PR

Barbara Schädler
Barbara Schädler

Lufthansa-Kommunikationschefin Barbara Schädler wird nach Informationen des PR Reports neue PR- und Politikchefin beim Essener Energieriesen EON. Die 53-jährige folgt damit auf Guido Knott, der seit Anfang 2016 Vorsitzender der Geschäftsführung von PreussenElektra (früher EON Kernkraft) ist. Bereits Mitte September vergangenen Jahres war der Wechsel von Knott verkündet worden.

Nun gibt es mit Schädler auch eine Nachfolgerin. Sie wird voraussichtlich zum 1. April nach Essen wechseln. Die Diplom-Volkswirtin wird an den EON-Vorstandsvorsitzenden Johannes Teyssen berichten. Das Unternehmen hatte sich zum Jahreswechsel in zwei Teile aufgespalten. Das Geschäft mit der konventionellen Stromproduktion liegt bei der Kraftwerksgesellschaft Uniper in Düsseldorf, die am ersten Januar operativ an den Start gegangen ist. Die "neue" EON unter Führung von Teyssen ist auf die Energiewende ausgerichtet, hat Vertrieb, erneuerbare Energien und Netze übernommen.

Schädler leitet seit Sommer 2013 die PR der Deutschen Lufthansa in Frankfurt. Es waren schwierige Zeiten mit dem Dauerthema Tarifauseinandersetzungen und der Germanwings-Katastrophe im vergangenen Jahr.

Schädlers Nachfolger bei der Lufthansa dürfte nach Informationen des PR Reports Medienchef Andreas Bartels werden. Er gilt seit Jahren als enger Vertrauter von Lufthansa-CEO Carsten Spohr.

Schädler kann sowohl Kompetenzen aus der Politik als auch aus der Energiebranche vorweisen. Sie war von 1994 bis 1998 Chef-Sprecherin des Bundesfinanzministeriums. Anschließend leitete sie die Unternehmenskommunikation der RWE Energie. Im Jahre 2000 wechselte sie zu Fujitsu Siemens Computers, wo sie zuletzt als Chief Marketing Officer und Mitglied des Executive Councils alle Marketing- und Kommunikationsaktivitäten des Unternehmens verantwortete. 2011 ging sie zu SAP, wo sie zuletzt als Senior Vice President Global Communications die Konzernkommunikation leitete und sich auch um Governmental Relations kümmerte.

Andreas Bartels wurde 1970 in Siegen geboren. Nach einer Ausbildung zum Bankkaufmann bei der Sparkasse Siegen studierte er an der heimischen Hochschule Medienwissenschaften. Nach seiner Tätigkeit als Pressesprecher beim Niedersächsischen Sparkassen- und Giroverband, bei der Comdirect Bank sowie der Deutschen Bank wechselte er im Jahr 2007 zur Deutschen Lufthansa nach Frankfurt.

von Daniel Neuen

Diesen Beitrag


Bookmarken

Diesen Beitrag kommentieren 

Spamschutz

Um zu verhindern, dass hier Roboter Formulare ausfüllen,
bitten wir Sie, die folgende Frage zu beantworten.

Die Beiträge werden von der Redaktion geprüft und innerhalb der nächsten 24 Stunden freigeschaltet.
Wir bitten um Ihr Verständnis.