16.03.2016 |   Digitalkonferenz SXSW, Teil 3

Live und in Farbe: Storytelling im digitalen Zeitalter

Carolin Fuchs berichtet von der Digitalkonferenz SXSW in Austin, Texas
Carolin Fuchs berichtet von der Digitalkonferenz SXSW in Austin, Texas

"Unser Gehirn ist ausgelegt für Geschichten", sagt "Schweigen der Lämmer"-Produzent Edward Saxon zum Start seiner Session "Die Macht von Geschichten im digitalen Zeitalter" auf der SXSW.

Und nicht nur er. Storytelling ist weiterhin ein zentrales Thema auf der Digitalkonferenz. Über 190 Sessions, Keynotes und Panels tragen den Begriff in der Überschrift oder in der Beschreibung. Dass gute Geschichten die Basis für guten Content sind, darüber ist man sich auf der SXSW einig.

Vielmehr drehen sich die Diskussionen um das "Wie": Wie erreicht der Content und somit die Geschichte die Zielgruppe? Neben Visual Storytelling und Tech-Trends wie Virtual Reality versprechen soziale Live-Streaming-Plattformen mehr Interaktion.

Real-time Storytelling

2015 war das Jahr der aufkommenden Live-Streaming-Apps: Facebook präsentierte Meerkat auf der SXSW und Periscope wurde von Twitter gekauft. Was die Live-Streaming-Apps im Vergleich zum klassischen Live-Stream auf einer Webseite unterscheidet, ist die aktive Einbindung und Interaktion mit der Zielgruppe.

Unternehmen wie BMW oder General Electric (GE) sehen großes Potential für ihre Kommunikation und sind daher auf den "Stream" aufgesprungen. In einer Diskussionsrunde teilten sie ihre ersten Erfahrungen im Umgang mit den Plattformen. BMW Nordamerika schickte seine Fans noch vor der offiziellen Präsentation des neuen M2 auf eine exklusive Spritztour mit dem Sportwagen. GE ließ Drohnen steigen und lud die Zuschauer zur "Drohnen-Woche" ein, in der ungewöhnliche Einblicke auf und in das Unternehmen gezeigt wurden.

Hinter beiden Beispielen verbirgt sich eine akribische Vorbereitung, sowohl inhaltlich als auch organisatorisch. Denn "was live ist, ist live und kann nicht noch einmal neu produziert werden", sagt Sam Olsein, Global Director of Innovation bei GE. Noch befinden sich Unternehmen in der Testphase, aber schon bald werden weitere Geschichten live erlebbar sein. GE plant bereits die zweite "Drohnen-Woche" im Juni 2016. Dann erhält der Zuschauer Einblicke in den Infrastrukturaufbau der Olympischen Spiele in Rio.

Carolin Fuchs ist PR-Beraterin am Standort in Stuttgart und berichtet neben Rüdiger Maeßen und Sarah Reuter live für den PR Report von der SXSW. Sie twittert unter @linefox13

Diesen Beitrag


Bookmarken

Diesen Beitrag kommentieren 

Spamschutz

Um zu verhindern, dass hier Roboter Formulare ausfüllen,
bitten wir Sie, die folgende Frage zu beantworten.

Die Beiträge werden von der Redaktion geprüft und innerhalb der nächsten 24 Stunden freigeschaltet.
Wir bitten um Ihr Verständnis.

Schlagwörter in dieser News