28.07.2016 |   Nachwuchsinitiative

#30u30 im neuen PR Report

Unsere Nachwuchsinitiative geht in die vierte Runde - und wir haben sie gefunden, die #30u30-Crew des Jahres 2016: Eine smarte und spannende Truppe, von der sich alle jungen Talente der PR-Branche gut vertreten fühlen können.

Als wir Ende April die Branche dazu aufriefen, uns Talente unter 30 Jahren zu nennen, die den Wandel der Profession prägen und die Zukunft der Kommunikation sein werden, waren die ersten Flammenreden und Lobgesänge längst bei uns eingegangen. Und nach dem offiziellen Startschuss folgten viele weitere Plädoyers für junge Trainees und Volontäre, für Kommilitonen und Kollegen sowie für Young Professionals bei Agenturen und Dienstleistern.

Aus den vielen Hinweisen, Vorschlägen und Nominierungen kamen rund 80 in die engere Wahl. Daraus 30 Teilnehmer zu selektieren, war brutal schwer - und natürlich sind 30 Plätze immer zu wenig. Die übrigen Nominierungen gehen nicht verloren, wir behalten sie im Köcher!

#30u30 ist kein Ranking und keine Exzellenzinitiative, sondern ein buntes Spiegelbild einer heterogenen, sich weiter ausdifferenzierenden Branche und eines diffuser werdenden Berufsbilds. Wie die #30u30-Crew des Jahres 2016 tickt und was sie über die Zukunft der Kommunikation denkt, können Sie in 30 spannenden Porträts im neuen PR Report lesen.

Übrigens: Beim #30u30-Camp Anfang September wird sich die Klasse von 2016 erstmals begegnen. Bei Siemens in München wird es um Coaching und Networking gehen - und um einen Wettbewerb, in dem sich die Teilnehmer untereinander als strategische Vordenker beweisen müssen.

Die Sieger werden wie in den Vorjahren bei den PR Report Awards als "Young Professionals des Jahres" ausgezeichnet und gemeinsam mit ihrer #30u30-Crew und den Großen der Kommunikationsszene auf einer Bühne stehen. Der renommierte Branchenpreis wird am 22. November 2016 in Berlin verliehen.

Hier können Sie den neuen PR Report bestellen.

Zur Auffrischung: Hier finden Sie die Watchlists aus den Jahren 2015, 2014 und 2013.





Diesen Beitrag


Bookmarken

Diesen Beitrag kommentieren 

Spamschutz

Um zu verhindern, dass hier Roboter Formulare ausfüllen,
bitten wir Sie, die folgende Frage zu beantworten.

Die Beiträge werden von der Redaktion geprüft und innerhalb der nächsten 24 Stunden freigeschaltet.
Wir bitten um Ihr Verständnis.