22.07.2014 |   Vom Mobilfunk- zum Recyclingdienstleister

Alba Group holt Christian Wohlrabe

Christian Wohlrabe war von 2005 bis 2013 Organisationsreferent der Jungen Union Deutschlands. Foto: Jördis Zähring
Christian Wohlrabe war von 2005 bis 2013 Organisationsreferent der Jungen Union Deutschlands. Foto: Jördis Zähring

Seine Mitarbeit bei E-Plus ist nur knapp über die meist übliche Probezeit von sechs Monaten hinausgegangen. Am 18. November stieg Christian Wohlrabe als Leiter Digital Public Affairs bei der E-Plus Gruppe ein. Seit Anfang dieses Monats ist er für die Alba Group im Einsatz.

Der 36-Jährige ist für die Onlinekommunikation des international tätigen Recyclingdienstleisters mit Hauptsitz Berlin verantwortlich. Beim Namensgeber des Basketball-Bundesligisten löste er Felix Montag ab, der zu seinem alten Arbeitgeber fischerAppelt zurückgekehrt ist. Wohlrabe berichtet an Verena Köttker, Leiterin Kommunikation & Politik.

Vor seinem Wechsel in die Entsorgungsbranche war Wohlrabe beim Telekommunikationskonzern E-Plus für das politische Blog UdL Digital und den dazu gehörenden UdL Digital Talk in der Unternehmensrepräsentanz Base Camp zuständig. Dort organisierte er Diskussionen über die Auswirkungen der Digitalisierung auf die Gesellschaft.

Doch E-Plus geht jetzt im O2-Konzern Telefónica auf, die EU-Kommission hat Anfang des Monats grünes Licht für die Übernahme gegeben. Der ehemalige Kommunikations- und Politikchef von E-Plus, Mike Cosse, der Wohlrabe dessen Blog zufolge zu dem Mobilfunkanbieter geholt hatte, verabschiedete sich unterdessen zu SAP. Wohlrabe suchte nach eigenen Angaben eine neue Herausforderung.

Diesen Beitrag


Bookmarken

Diesen Beitrag kommentieren 

Spamschutz

Um zu verhindern, dass hier Roboter Formulare ausfüllen,
bitten wir Sie, die folgende Frage zu beantworten.

Die Beiträge werden von der Redaktion geprüft und innerhalb der nächsten 24 Stunden freigeschaltet.
Wir bitten um Ihr Verständnis.