06.07.2015 |   Erster Arbeitskreis Social Media in der B2B-Kommunikation

Umfrage zu Strategien auf Facebook & Co. gestartet

Jacqueline Althaller betreut mit ihrer 1992 gegründeten Agentur vor allem Kunden aus den Bereichen IT und E-Commerce , Healthcare und Personaldienstleistungen
Jacqueline Althaller betreut mit ihrer 1992 gegründeten Agentur vor allem Kunden aus den Bereichen IT und E-Commerce , Healthcare und Personaldienstleistungen

"Social Media in der B2B Kommunikation - immer noch taktisches Geplänkel oder endlich Strategie?" - Unter dieser Überschrift steht eine neue Studie des Ersten Arbeitskreises Social Media in der B2B-Kommunikation. Er will herausfinden, wie differenziert die Unternehmen die verschiedenen Kanäle nutzen und befragt dazu Unternehmen unterschiedlichster Größe aus verschiedensten Branchen.

Die Möglichkeit zur Teilnahme an der Umfrage besteht bis 31. Juli unter folgendem Link: Umfrage_2015_AK-Social-Media_B2B-Kommunikation

Die zentralen Fragen lauten:
· Wie haben sich Social Media in der B2B-Kommunikation im letzten Jahr weiterentwickelt?
· Wo geht die Reise hin? Welche Trends und Entwicklungen zeichnen sich ab?
· Welche Erwartungen hat die B2B-Community an Social Media?

"Mit unserer aktuellen Untersuchung wollen wir eine Bestandsaufnahme machen: Sind Social Media nun endlich in der Chefetage angekommen, gibt es tragende Strukturen und ausreichende Budgets?", sagt Jacqueline Althaller, Gründerin des Arbeitskreises und Inhaberin der Münchner Agentur Communication und PR. Die Auswertung erfolgt anonymisiert. Die Teilnehmer erhalten die Studienergebnisse unter der Adresse info(at)aksmuk.de ab September.

Der Erste Arbeitskreis Social Media in der B2B-Kommunikation erblickte Im Sommer 2010 das Licht der Welt. Zu den Initiatoren gehören Unternehmen unterschiedlichster Coleur - von IT bis Healthcare, vom Mittelständler bis zum TecDax-notierten Konzern. Begleitet wird der Arbeitskreis von Vertretern aus Wissenschaft und Forschung. Sein Ziel ist, konkrete Fragestellungen im B2B-Sektor zu beantworten und dieses Wissen auch weiterzuvermitteln.

Diesen Beitrag


Bookmarken

Diesen Beitrag kommentieren 

Spamschutz

Um zu verhindern, dass hier Roboter Formulare ausfüllen,
bitten wir Sie, die folgende Frage zu beantworten.

Die Beiträge werden von der Redaktion geprüft und innerhalb der nächsten 24 Stunden freigeschaltet.
Wir bitten um Ihr Verständnis.